Freunde des Nahverkehrs Zwickau e.V.



30. November 2020 - Umleitung der Linie 3 zum Hauptbahnhof, SEV auf der Linie 3 zwischen Neumarkt und Neuplanitz

Der 30. November 2020 sorgte für großes Aufsehen, da wieder regelmäßig Straßenbahnen zum Hauptbahnhof fuhren. Der Grund waren Schienenschleifarbeiten zwischen dem Neumarkt und der Stadthalle, sodass die Zwischenwendeschleife an der Stadthalle nicht genutzt werden konnte. Die Linie 3 wurde von Eckersbach kommend zum Hauptbahnhof umgeleitet und der Streckenabschnitt nach Neuplanitz mit der SEV-Linie 33 befahren. Auf der Stichstrecke zum Hauptbahnhof durften jedoch keine Fahrgäste in den Bahnen mitfahren, wodurch als Endhaltestelle der Georgenplatz geschildert wurde. Auf dem SEV kamen, eher untypisch, auch Fahrzeuge vom Regionalverkehr Westsachsen zum Einsatz.

Wagen 31 fährt auf der Äußeren-Schneeberger-Straße in Richtung Innenstadt. Gut erkennbar ist das Dreischienengleis

Auch der Regionalverkehr Westsachsen stellte Fahrzeuge für den SEV. Hier ist Wagen 9011, ein Mercedes-Benz Citaro 2 G, ebenfalls auf der Äußeren-Schneeberger-Straße.

Dasselbe Fahrzeug, nur in die entgegengesetzte Richtung. Interessant, dass auch bei Bussen die Weichen verriegelt werden.

Wagen 72, ein MAN Lion´s City G, überquert den Dr.-Friedrichs-Ring und fährt in die Äußere-Schneeberger-Straße ein.

Zwischen den Haltestellen Zentrum und Hauptmarkt biegt Wagen 73 in die Gewandhausstraße ein. Am rechten Bildrand ist der Grund der Streckensperrung zu erahnen: ein spezielles Schleiffahrzeug zum grundhaften Schienenschleifen.

Zwischen Rathaus und Gewandhaus hat sich Wagen 91 hindurchgezwängt. Einen Linienbus sieht man sonst hier nicht.

Der zweite Mercedes-Benz Citaro 2 G vom Regionalverkehr Westsachsen, Wagen 9012, auf dem Alten Steinweg.

Der GT6M 909 erreichte an diesem Tag, vermutlich das erste Mal nach seiner Modernisierung, den Bahnhofsvorplatz.

Die KT4D-Traktion 931 und 946 bei der Wendefahrt über den Hauptbahnhof. Daneben pausieren zwei Busse vom Regionalverkehr.

Der Anblick einer Straßenbahn am Hauptbahnhof ist seit dem 13. Dezember 2019 zur Seltenheit geworden.

Die KT4D-Traktion 931 und 946 rollt die Bahnhofstraße hinab, hier an der Zentralhaltestelle.

An selber Stelle der modernisierte GT6M 909.

Am Georgenplatz haben die letzten Fahrgäste die Bahn verlassen, welche nun leer über den Hauptbahnhof wendet.

zurück